Via de la Plata, die Silberstraße

der längste Jakobsweg ist die Via de la Plata, einsame Wegstrecken, gewaltige Weite, fast durchgehend flache, teilweise lange Etappen. Ist mit einer Basis Infrastruktur ausgestattet.

Via de la Plata

Geschichte

Die Via de la Plata hat seinen Ursprung in der alten Römerstraße, die Astorga mit Mérida verband. Jahre später, nach mehreren Erweiterungen, wurde diese Route von den arabischen Völkern für ihre Eroberung der Halbinsel benutzt. Ob die Route zu Zeiten der Reconquista als Pilgerweg genutzt wurde ist unklar. Sie führt von Sevilla über Salamanca nach Astorga und dort weiter auf dem Camino Frances in die Region Galicien.

 

Die Route

Via de la Plata

Quelle: Wikimedia, Autor: almamía

Sie ist eine der ruhigsten Routen und zugleich der längste Jakobsweg in Spanien. Der Weg bietet einen starken Kontrast zum Camino Frances. Die Infrastruktur ist lange nicht so gut und einige Gebiete können Versorgungsprobleme aufweisen. Dafür entschädigt der Weg durch seine Einsamkeit und großartige Weite der Natur. Pilgerherbergen und auch private Unterkünfte sind in ausreichender Zahl vorhanden.

Im Sommer muss man sich vor den hohen Temperaturen entsprechend schützen. Der Weg ist nicht immer gut ausgezeichnet. Der Weg zeigt auch heute noch einige alte römische Sehenswürdigkeiten zwischen Italica, Merida und Astorga. Die Silberstraße ist mit jährlich 4000 Pilgern noch relativ ruhig. Die große Distanz nach Santiago bewirkt auch, dass in unterschiedlichen Städten begonnen wird. Sevilla und Merida werden am häufigsten als Startpunkt genannt. Die Tagesetappen sind grundsätzlich länger als auf dem Camino Frances

 

Die Wegstrecke

Distanz: 967 Km, Dauer: 37 Etappen, bzw. 5-6 Wochen

Sevilla – Castilblanco – Almaden de la Plata – Fuente de Cantos – Zafra – Mérida – Valdesalor – Galisteo – Fuenterroble – Salamanca – Zamora – Benavente – La Baneza – Astorga – ab hier weiter auf dem Camino Frances: – Ponferrada –  O Cebreiro – Samos – Sarria – Portomarín – Palas de Reis – Melide – Arzúa – nach Santiago de Compostela

 

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für die Via de la Plata ist von März bis Ende Mai sowie September bis November. Der beste Reisemonat oft im April. Im Hochsommer kann es sehr heiß werden. Im Winter sind die meisten Herbergen geschlossen, Übernachtungsmöglichkeiten bieten dann private Unterkünfte oder Hostals.

 

weiter zum Camino Primitivo

alle weiteren Routen in Spanien