Der Camino Portugues ist landschaftlich herrlich

Der Camino Portugues ist leicht, landschaftlich herrlich, am Anfang entlang der Küste und der optimale Weg für Einsteiger.

Camino Portugues

Geschichte

Der Ursprung des Weges begann nach der Unabhängigkeit Portugals. Seine Blütezeit erlangte der Weg Ende des Mittelalters. Durch die vielen Pilger bestand ein reger kultureller Austausch zwischen Santiago, Lissabon und Porto. Einige wenige Wegstrecken sind heute noch entlang der historischen Römerstrassen. Hier bezeugen zahlreiche alte Steinquader die Bedeutung des ehemaligen Weges. Zu den wichtigsten Pilger des Mittelalters zählen u.a. die Heilige Königin Elisabeth von Portugal.

Camino Portugues PilgerherbergenverzeichnisDas kostenlose Pilgerherbergen-Verzeichnis 2019

für Buen-Camino-Club Mitglieder: Direkt zum Login

Die Route in Portugal

Er ist der am zweit meisten begangene Weg. Der Portugiesische Weg besteht aus verschiedenen Routen. Von allen Jakobswegen ist es der Weg mit den wenigsten Höhenmetern und den wenigsten Steigungen. Er eignet sich daher auch für Einsteiger. Die küstennahe Strecke führt von Lissabon nordwärts über Coimbra und Porto nach Galizien. Der Weg führt durch die alte portugiesische Provinz Ribatejo und durch die ländlichen Regionen Minho und Douro.

Camino Portugues

Bild-Quelle: www.caminador.es

Bei Tui führt der Weg nach Galizien durch Städte wie Pontevedra, historische Kleinstädte wie Padrón oder Caldas und kleinere Dörfer. Andere portugiesische Wegstrecken gehen durch das Landesinnere und erreichen die spanische Grenze über Chaves, Bragança und vereinen sich schließlich in Galicien mit dem Silberweg. Insgesamt ist der Weg befriedigend ausgeschildert und hat ausreichend Pilgerherbergen.

Von Portugal nach Santiago de Compostela pilgern

In Portugal gibt es zwei Möglichkeiten seinen Startpunkt zu wählen und nach Santiago de Compostela zu kommen. Die erste Wegvariante beginnt in Lissabon. Von hier aus sind es nach Santiago ca. 600 Km die innerhalb von 24 Tagen gelaufen werden können. Wer weniger Zeit hat kann von Porto aus beginnen. Hier sind es 232 Km, Santiago kann man also in ca. 10-14 Tagen erreichen.

Beste Reisezeit für den Camino Portugues

Die beste Reisezeit für den Camino Portugues ist März bis Juli sowie nach dem Sommer September und Oktober. Im Sommer kann es sehr heiß werden. Der Weg ist ab der spanischen Grenze deutlich voller. Viele Spanier nutzen diesen Weg als alternative Route zum Camino Frances.

Weiter zum Camino del Norte (Küstenweg)

alle weiteren Routen in Spanien

Die  Wegstrecke, Dauer und Länge

Distanz 1: 600 Km, Dauer: ca. 24 Etappen, bzw. 3-4 Wochen (ab Lissabon)

Distanz 2: 232 Km, Dauer: ca. 10 Etappen, bzw. 1-2 Wochen (ab Porto)

Lissabon, Alverca do Ribatejo, Santarém Golegã, Tomar, Alvaiázere, Rabaçal, Coimbra, Mealhada, Agatha, Porto, Barcelos, Ponte de Lima, Rubiães – Valenca do Minho –

Tui – O Porrino (19 Km) – Redondela (15 Km) – Pontevedra (18 Km) – Calas de Reis (23 Km) – Padron (19 Km) – Santiago (25 Km) > 119 Km

Camino Portugues: Anreise nach Porto

Der beliebteste Startort auf dem Camino Portugues ist die Stadt Porto. Hier starten die meisten Pilger in Portugal. Der Flughafen von Porto liegt im Nordwesten der Stadt und wird von vielen europäischen Städten direkt angeflogen. Die Metro Linie E in Richtung Stadion (Estadio do Dragao) fährt alle 20 Minuten in die Innenstadt. Porto ist eine sehenswerte Stadt und es lohnt sich hier einen Tag einzuplanen, bevor man seinen Jakobsweg beginnt.

Camino Portugues: Porto an einem Tag, Sehenswürdigkeiten

Ponte Dom Luis I

Porto ist die zweitgrößte Stadt Portugals und kann am besten von der Brücke Ponte Dom Luis I besichtigt werden. Die Brücke über den Rio Douro bietet einen unvergleichlichen Blick über die Altstadt.

Camino Portugues Ponte Dom Luis

Kathedrale von Porto

Die Kathedrale von Porto befindet sich auf dem Pana Ventos Hügel direkt neben dem Bischofspalast. Von außen wirkt die Kathedrale sehr imposant, das innere noch durch die Gotik geprägt. Durch die Lage hoch über der Stadt, beherrscht sie die Silhouette der gesamten Altstadt.

Camino Portugues Porto Kathedrale

Torre dos Clerigos

Wegen ihrer zahllosen barocken Kirchen wird Porto auch als Barockstadt tituliert. Hier ist besonders erwähnenswert der Torre dos Clerigos. Der Glockenturm mit seinen 76 Metern Höhe diente früher den Seefahrern als Orientierungshilfe.

Camino Portugues Porto Torre dos Clerigos

Aussichtspunkte in Porto

Besonders beeindruckend sind die vielen Aussichtspunkte über der Stadt. Der Parque das Virtudes, ein terrassenförmiger Park mitten in der Stadt bietet viele unvergleichliche Blicke auf den Douro. Weitere Möglichkeiten sind der Jardim do Morro, der Miradoura da Vitoria und der Viewpoint Lift Lada Ribeira. Hier fährt man mit einem Aufzug zum Aussichtspunkt. Ebenso unbedingt zu empfehlen, die Seilbahn Teleferico de Gaia. Hier kannst du die Aussicht entlang des Rio Douro hoch über dem Fluss geniessen.

Camino Portugues Porto Aussichtspunkte

Weinkeller Besichtigung und Altstadt

Porto ist berühmt für seinen Portwein. Die Stadt gab dieser Weingattung ihren Namen. Viele Weinkellereien bieten eine Führung mit anschließender Portwein Probe an. Natürlich bietet sich dieser Besuch am Ende des Tages an. Ausklingen lassen kannst du deinen Tag auch durch das Bummeln durch die vielen Gassen in der Altstadt.

Camino Portugues Porto Altstadt

Etappen des Camino Portugues ab Porto

Diese Etappenplanung geht von einer Gesamtlaufzeit von 10 Tagen aus. Diese Etappenplanung findest du auch im Buen-Camno-Club, zusammen mit einem Unterkunftsverzeichnis. Der Camino Portugues ist natürlich auch in 12 oder 14 Tagen machbar. Die einzelnen Tagesetappen weichen dann voneinander ab. Falls du genügend Zeit hast, lohnt es sich vor dem Pilgerweg die Stadt anzuschauen. Hierfür kannst du dir eine Unterkunft direkt in der Altstadt vorbuchen.

Falls du wenig Zeit hast und du gleich loslaufen möchtest: Der Jakobsweg ist auch direkt vom Flughafen aus gekennzeichnet.

1. Etappe: 26 Km; 7 Std; 100 Höhenmeter; Porto – Moreira da Maia – Vilarinho

2. Etappe: 27 Km; 7 Std; 150 Höhenmeter; Vilarinho – São Pedro de Rates – Barcelos

3. Etappe: 34 Km; 8,5 Std; 560 Höhenmeter; Barcelos – Balugães – Ponte de Lima

4. Etappe: 17 Km; 5,5 Std; 590 Höhenmeter; Ponte de Lima – Codeçal – Rubiães

5. Etappe: 19 Km; 5 Std; 390 Höhenmeter; Rubiães – Pedreira – ( Grenze zu Spanien) – Tui

6. Etappe: 32 Km; 8 Std; 410 Höhenmeter; Tui – O Porriño – Redondela

7. Etappe: 20 Km; 5 Std; 520 Höhenmeter; Redondela – Arcade – Pontevedra

8. Etappe: 21 Km; 5,5 Std; 110 Höhenmeter; Pontevedra – A Portela – Caldas de Reis

9. Etappe: 19 Km; 4,5 Std; 190 Höhenmeter; Caldas de Reis – O Pino – Pardón

10. Etappe: 23.7 Km; 6 Std; 190 Höhenmeter; Padrón – Santiago de Compostela

Camino Portugues: Anreise nach Lissabon

Der Flughafen von Lissabon liegt im Nord-Osten der Stadt und wird von vielen Städten in Europa direkt angeflogen. Der Flug von Frankfurt aus dauert ca. 3:00 Std, von Zürich 2:50 Std und von Wien 3:30 Std. Es gibt eine Buslinie 208 die alle 5 Minuten vom Flughafen in die Innenstadt zur Rua Da Palma fährt. Die Fahrt dauert ca. 22 Minuten.

Auch Lissabon ist eine sehenswerte Stadt und es lohnt sich hier ein oder zwei Tage einzuplanen bevor man seinen Camino beginnt. 

Lissabon an einem Tag

Lissabon ist auf sieben Hügeln erbaut (oder auch mehr). Die Stadt zeichnet sich durch ihre vielen kleinen Altstadtgassen aus und durch die vielen Aussichtspunkte in der Stadt. Einige von ihnen kann man durch historische Aufzüge erreichen. Elevador da Gloria, Elevador da Bica, Elevador da Santa Justa und Elevador do Lavara.

Torre de Belem

Der Turm ist das bekannteste Wahrzeichen der Stadt und gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. An der Mündung des Tajo gelegen, war der Turm im Mittelalter zur Verteidigung der Stadt gedacht. Es ist eines der wenigen Bauwerke, die das Erdbeben von 1755 überstanden hat.

Camino Portugues Lissabon Torre Belem

Miradouro da Senhora do Monte

Beeindruckende Aussicht über die Stadt. Von hier oben kann man die Stadt der sieben Hügel bewundern.

Camino Portugues Lissabon Aussicht

Per Fähre zum Cristo Rei

Auf der gegenüber der Stadt liegenden Seite des Rio Tejo ist schon von weitem die Christus Statue zu sehen. Von dort kann man einen imposanten Ausblick auf die gegenüberliegende Stadt genießen. Auf einem 75 Meter hohen Sockel befindet sich die Statue 113 Meter über dem Tajo. Die Statue selbst ist nochmal 28 Meter hoch.

Camino Portugues Lissabon Cristo

Spaziergang durch den Stadtteil Alfama

Mit seinen vielen Cafes und Aussichtspunkten ein sehr schöner alter Stadtteil von Lissabon.

Camino Portugues Lissabon Alfama

Stadtrundfahrt mit der Tram 28

Die alte, historische Straßenbahn ist ein Highlight. Sie tuckert quer durch die historische Altstadt. Nach einer Rundfahrt von ca. 40 Minuten kommt sie an ihren Ausgangspunkt zurück.

Camino Portugues Lissabon Tram

Etappen des Camino Portugues ab Lissabon

1. Etappe: 22 Km, 6 Std; Lissabon – Alpriate

2. Etappe: 19 Km, 5 Std; Alpriate – Vila Franca de Xira

3.Etappe: 20 Km, 5 Std; Vila Franca de Xira – Azambuja

4. Etappe: 33 Km, 8 Std; Azambuja – Santarem

5. Etappe: 31 Km, 8 Std; Santarem – Golega

6. Etappe: 31 Km, 8 Std; Golega – Tomar

7. Etappe: 32 Km, 8 Std; Tomar – Alvaiazere

8. Etappe: 23 Km, 6 Std; Alvaiazere – Alvorge

9. Etappe: 26 Km 6 Std; Alvorge – Cernache

10.Etappe: 11 Km, 3 Std; Cernache – Coimbra

11.Etappe: 25 Km, 6 Std; Coimbra – Sernadelo

12. Etappe: 24 Km, 6 Std; Sernadelo – Agueda

13.Etappe: 16 Km, 4 Std; Agueda – Albergaria a Velha

14.Etappe: 29 Km, 7 Std; Albergaria a Velha – Sao Joao da Madeira

15.Etappe: 19 Km, 5 Std; Sao Joao da Madeira – Grijo

16.Etappe: 15 Km, 4 Std; Grijo – Porto

weitere Etappen von Porto nach Santiago de Compostela siehe oben unter der Wegstrecke von Porto nach Santiago.

viel Spaß auf deinem Lebensweg.


Lebensweg Unterlagen im Buen Camino Club

Wertvolle Tipps zur Vorbereitung deines Jakobsweges und viele besinnliche Impulse für deinen Weg. Nach deiner Registrierung hast du freien Zugang zu allen kostenlosen Downloads im Mitgliederbereich.

Hast du noch Fragen zum Camino Portugues?

Ich beantworte sie dir hier gerne, einfach in die Kommentare schreiben:

2 Kommentare
  1. Franzi
    Franzi sagte:

    Hallo. Hat jemand einen tipp für einen Reiseführer für den Camino Portugues? Ich finde nur Reiseführer von Porto nacn Santiago, ich möchte jedoch von Lissabon ab gehen. Hoffe ihr könnt mir helfen weil ich mich wahrscheinlich ohne Reiseführer doch für den camino Francés entscheiden werde…

    • Peter Kirchmann
      Peter Kirchmann sagte:

      Hallo Franzi,
      zunächst wäre die Frage für dich ob du den Reiseführer benötigst um „den Weg zu finden“ oder ob es dir um eine generelle Beschreibung geht, was man auf dem Weg alles anschauen kann. Eine Wegplanung hat zwei Vorteile: 1. Du weißt ungefähr worauf du dich einlässt, 2. Du beschäftigst dich generell mit deinem Camino.

      Zum Camino Portugues ab Lissabon:
      Leider kann ich dir das Herbergenverzeichnis erst ab Porto anbieten. Ob ich eine Erweiterung noch in diesem Jahr schaffe, weiß ich noch nicht.
      Ab Lissabon geht es zunächst durch das Landesinnere bis Porto. In Porto geht der Camino normalerweise nach einem kurzen Stück am Meer ebenfalls wieder durch das Landesinnere auf dem alten Pilgerweg. Hier ein paar Seiten die dir noch weiterhelfen könnten:

      Ein Reisebericht von Lissabon aus bis Santiago:
      https://www.peregrino.de/files/bericht_portugues_2016_web.pdf
      ein Wanderangebot nur um den Streckenverlauf zu vergleichen:
      https://www.wandern.de/tour/ind-699
      eine Wegvariante von Lissabon, zwar nicht der Jakobsweg, aber direkt am Meer entlang
      https://www.olimar.de/blog/portugiesischer-jakobsweg/
      Falls du spanisch kannst, hier noch die Etappen ab Lissabon:
      https://www.gronze.com/etapa/lisboa/alpriate 
       
      Falls für dich auch der Camino Frances in Frage käme: Die Herbergsdichte ist deutlich höher als auf dem Camino Portugues. Deshalb kannst du auf dem CF immer ohne große Planung laufen, da alle 4-5 Km Übernachtungsmöglichkeiten gibt. Auf dem Camino Portugals ab Lissabon würde ich dir eher empfehlen zumindest die Strecken vorher anzuschauen. 

      In Buchform gibt es ebenfalls einige Reiseführer zum Camino Portugals ab Lissabon.z.B.: Jakobsweg Caminho Português: Lissabon – Santiago de Compostela mit Fátima, dem Küstenweg und dem Camino Espiritual (Pilgerführer / Wanderführer), Hützen+Partner Verlag

Kommentare sind deaktiviert.