Pilgerherbergen Verzeichnis

Du willst das kostenlose 

Pilgerherbergen Verzeichnis ?

Über 700 Unterkünfte im Pilgerherbergen Verzeichnis entlang des Camino Frances. Und über 200 Unterkünfte entlang des Camino Portugues. Wie du ganz einfach deinen Jakobsweg vorbuchen kannst.

„Ich zeige dir in 8 Schritten alles, was du über das Vorbuchen wissen mußt und wie du auch unterwegs flexibel bleiben kannst. 

Du bekommst alle Informationen über die Pilgerherbergen und Unterkünfte entlang des Camino Frances kostenlos“. 

Eine wichtige Information zu diesem Beitrag:

Ich weiß, dass das Vorbuchen von Unterkünften manchmal auf geteiltes Echo stößt. Es gibt sehr viele Möglichkeiten den Jakobsweg zu gehen. Die meisten Pilger bevorzugen die Freiheit und Unabhängigkeit, dort zu übernachten wo sie gerade ankommen. Sie sagen dass es gerade einen großen Teil des Weges ausmacht, mal nicht immer Gewissheit zu haben, wie und wo der Tag endet. 

Der eine mag es lieber so, der andere wie einen vorgebuchten Urlaub, ja nichts dem Zufall überlassen. Zu diesem Thema gibt es meist zwei überzeugende Meinungen. Die Vorbucher und die einfach Drauflosgeher ! 

So weiß ich, dass es zu diesem Thema sehr unterschiedliche Meinungen gibt.

Dieser Beitrag wendet sich also in erster Linie an diejenigen, die aus unterschiedlichen Gründen gerne vorbuchen wollen, oder es aus anderen Gründen sogar tun müssen. Die positiven Effekte werden im Beitrag ausführlich beschrieben.

übrigens:

Man konnte schon vor 500 Jahren vorbuchen: 

Christop Kühn schreibt: „Hartmut Kühne: Santiago de Compostela – Jerusalem – Rom: All inklusive. Ein neu entdeckter Wallfahrtsdruck aus dem Jahr 1513, in: Sternenweg. Mitgliedszeitschrift der Deutschen St. Jakobus-Gesellschaft 42, 2008, S. 18-23.
Damals bot ein Reeder aus Antwerpen für 80 ungarische Gulden eine Pauschalpilgerreise nach Santiago de Compostela, Jerusalem und Rom an. Vor 150 Jahren ging das erst recht: Der französische Abt Jean Baptiste Párdiac hat im Jahre 1860 auf seiner Pilgerreise nach Santiago de Compostela öfters in Klöstern seines Ordens vorgebucht; der elektrische Telegraph (1833 erfunden und 1860 schon vielerorts in Europa zu finden) machte es möglich.“

Deshalb möchte ich das Verzeichnis gerne denjenigen die das gerne nutzen wollen kostenlos zur Verfügung stellen. Und unabhängig davon, ob sie vorbuchen oder nicht.


„Das kostenlose Pilgerherbergen Verzeichnis“

Klicke jetzt auf den grünen Button, um das kostenlose Unterkunftsverzeichnis im Buen-Camino-Club downzuloaden:

 


Wie du schnell und einfach

vorbuchen kannst

Kennst du das? Du möchtest mit deiner Planung beginnen, machst dir Gedanken über die möglichen Tagesetappen und möchtest wissen wo du übernachten kannst? 

Wo sind mögliche Pilgerherbergen und wie viele Betten gibt es dort? Kann ich vorreservieren und was mache ich, wenn die Herberge schon belegt ist?

Nach meinem Beitrag kannst du deine Jakobsweg durch das Pilgerherbergen Verzeichnis vorbuchen und bleibst trotzdem flexibel. Eine Schritt für Schritt Anleitung.

Falls du weitere Informationen zum Thema Kosten generell hast. 

interaktives Verzeichnis der 

Pilgerherbergen

Das aktuelle interaktive Pilgerherbergen Verzeichnis ist leicht und verständlich aufgebaut. Es beinhaltet die Namen der Pilgerherbergen entlang des Camino Frances und alternative Übernachtungsmöglichkeiten. 

Bei einem Klick auf den Namen der Herberge wirst du direkt auf die Homepage mit detaillierter Beschreibung geleitet. Das Auffinden der Unterkunft unterwegs deutlich einfacher. 

Die angegebene Telefonnummer ermöglicht dir bei vielen Übernachtungsmöglichkeiten auch eine telefonische Vorreservierung.

Entspannt deinen Jakobsweg gehen

Ich selbst habe genau diese Vorgehensweise im August gewählt. In einem Monat, in dem normalerweise die meisten Pilger unterwegs sind und immer wieder Probleme bei Übernachtungen entstehen können. 

Das tägliche „Wettrennen“ um einen Schlafplatz hat teilweise abenteuerliche Züge angenommen. Einige Pilger stehen morgens bereits um 4.30 Uhr auf, packen ihren Rucksack mit entsprechenden Geräuschen und stürmen aus der Herberge nur um dann bereits um 12.00 Uhr in der nächsten Pilgerherberge einen Schlafplatz zu bekommen.

„Willst du dir das antun?“ – habe ich mich gefragt – nein – es muss noch eine andere Möglichkeit geben!

So habe ich mich entschlossen, die Übernachtungen vorzureservieren. Das hätte ich mir vor ein paar Jahren nicht gedacht. Das Ergebnis war klasse:

Ich bin jeden morgen zu der Uhrzeit aufgestanden zu der ich aufstehen wollte und gemütlich in meinem Laufrhytmus den Jakobsweg gelaufen. Ohne Angst haben zu müssen kein Bett zu bekommen.

So konnte ich den Weg trotz hohem Pilgeraufkommen sehr entspannt gehen, da ich mir keine Gedanken mehr über die Übernachtung machen musste. Daraufhin entstand dieses Pilgerherbergen Verzeichnis, damit auch andere Pilger diese Möglichkeit nutzen können.

Dein Umsetzungsplan

  1. Wähle deine beste Reisezeit, in welchem Monat möchtest du starten?
  2. Wieviel Zeit hast du zur Verfügung?
  3. Wo möchtest du starten?
  4. Wo möchtest du deinen Jakobsweg beenden?
  5. Teile deine Pilgerschaft in sinnvolle Etappen ein
  6. Wähle die möglichen Übernachtungsorte
  7. Wähle deine Unterkunft
  8. Melde dich einen Tag vor der Übernachtung noch einmal

Ich selbst habe genau diese Vorgehensweise im August gewählt. So konnte ich den Weg trotz hohem Pilgeraufkommen sehr entspannt gehen, da ich mir keine Gedanken mehr über die Übernachtung machen musste.


Detail Erklärungen zum Pilgerherbergen Verzeichnis:

PHV Erklärung

1. Etappe:

Die Länge der Tages-Etappe wird in Kilometer angegeben. Zusätzlich in reiner Laufzeit zwischen Start und Ziel des Tages. Auch die insgesamt an diesem Tag zu bewältigenden Höhenmeter. Die mögliche Tagesleistung ist nicht nur von der Distanz zwischen Beginn und Ende abhängig, sondern auch von den zu leistenden Höhenunterschieden.


2. Ort:

Angegeben wird der Ortsname sowie die mittlere Höhe des Ortes in Meter über dem Meeresspiegel (m.ü.M). Teilweise kann der Ortsname von Ortsschildern abweichen. In den unterschiedlichen Provinzen ist manchmal der Ortsnamen in baskisch oder galizisch angegeben.


3. Herberge:

Der Name der Herberge ist in spanischer Schreibweise angegeben. Wenn der Name zu lang ist, werden einige Herbergsnamen mit Adp. abgekürzt (Albergue de peregrino). Es gibt verschiedene Herbergstypen: 1. Albergue Prinzipal (Städtische Pilgerherberge), 2. Albergue de la provinzia oder in Galizien Albergue de la Xunta (Herbergen die durch die Provinzen unterhalten werden), 3. Albergue de la iglesia oder Albergue de + ‚Namen eines Heiligen‘ (Kirchlich organisierte Pilgerherbergen), 4. Albergue + ‚Namen‘ (private Pilgerherbergen), 5. Sonderformen wie Jugendherbergen, private Appartements, Hostals, Casas rurales (Landhäuser, Landgasthöfe), Pensionen, Hotels.

Durch einen Klick auf den Namen der Herberge öffnet sich die Webpage der Unterkunft mit allen Details zur Herberge. Die Zeitdauer bis die Seite geöffnet wird ist unterschiedlich lang. Teilweise liegen die Webseiten auf etwas langsameren Servern als wir es gewohnt sind.


4. Provinz:

Der Wechsel einzelner Provinzen in Spanien wird beim Übergang von einer Ortschaft zur nächsten angegeben. Der Jakobsweg führt durch die Provinzen Navarra, Rioja, Burgos, Palencia, Leon, Lugo, A Coruña.


5. Reservierung:

Hier wird angegeben, ob die betreffende Unterkunft reservierbar ist. Es gab in den letzten Jahren erhebliche Veränderungen was die Reservierungsmöglichkeiten anbelangt. Viele private Herbergen bieten eine telefonische oder eine Reservierung per e-mail an. Einige zusätzlich auf ihren eigenen Homepages und wieder andere per booking.com. Dort wo es prinzipiell eine Reservierungsmöglichkeit gibt, ist dies mit einem „R“ gekennzeichnet.


6. Buchung:

Viele Unterkünfte bieten inzwischen auch eine bequeme Vorrausbuchung über Booking.com an. Dies hat den enormen Vorteil, dass du meist bis 3 Tage vorher noch kostenlos stornieren kannst. So kannst du weite Teile deines Weges vorab planen und buchen, mit der Möglichkeit ev. ab einer bestimmten Strecke auch zweigleisig zu buchen. 

Durch Klick auf das blaue „Booking-Feld“ kommst du direkt auf die entsprechende Unterkunft bei Booking.com. Du brauchst nur noch den entsprechenden Zeitraum eingeben. Hierbei handelt es sich um einen Affilate-Link, d.h. ich bekomme bei Buchung eine kleine Provision ohne dass sich der Preis für dich ändert. 


7. Benotung:

Die offizielle Benotung aus den Kundenbewertungen von Booking.com, wobei die Note 10 die maximal theoretisch zu erreichende Note ist.


8. zur Website:

Bei den Übergängen zu neuen Provinzen ist ein Link, der direkt auf meine Homepage jakobsweg-lebensweg.de führt. Sollest du unterwegs oder bei deiner Planung Hilfe benötigen, kannst du mich unter Kontakt per mail erreichen.


9. Telefonnummer:

Die Telefonnummer der jeweiligen Pilgerherberge. In Frankreich mit der Vorwahl (0033) in Spanien mit der Vorwahl (0034). Die Vorwahl bitte immer entsprechend vor der angegebenen Nummer tippen. Manche Pilgerherbergen sind nicht durchgängig per Telefon erreichbar. d.h. manchmal benötigst du etwas Geduld oder mußt häufiger über den Tag verteilt anrufen.


10. Telefon-Vorwahl Spanien:

wird zur Erinnerung in der grünen Beschriftungsspalte angegeben.


11. Notizen:

für deine eigenen Kurznotizen gedacht


12. Adresse:

Adresse der Unterkunft, Straßenname und Hausnummer. Je nach Ort oder Provinz gibt es für Straße unterschiedliche Schreibweisen wie z.B. Calle, C., C/, Avenida, Av. In kleineren Ortschaften gibt es teilweise gar keine Hausnummern und in noch kleineren Orten keinen Straßenname. Die Herbergen sind natürlich trotzdem leicht zu finden.


13. Übernachtungspreis:

hier wird der Mindestpreis pro Übernachtung angegeben. Die Preise sind zur Zeit aktuell, ich kann jedoch für Änderungen keine Gewähr übernehmen. In seltenen Fällen kann der Preis in der Hochsaison um 1-2 EUR höher sein. Bei Preisangaben in Pensionen oder Hotels ist dies immer der Preis für eine Person. Bei entsprechender Belegung mit zwei Personen wie z.B. in einem Doppelzimmer wird der Preis pro Person entsprechend geringer. In einigen Ortschaften habe ich auch sehr teure Hotels angegeben, falls jemand mal in einem Luxushotel übernachten möchte.

 


14. Betten:

die maximal angegebene Anzahl an Betten in den Pilgerherbergen


15. Etappen Start-Ziel:

Der Startort sowie der Zielort werden im orangenen Feld angegeben. Teilweise sind dazwischen auch besondere Orte oder Sehenswürdigkeiten.



Fazit:

Du alleine entscheidest wie du die Möglichkeit der Vorrausbuchung durch das Pilgerherbergen Verzeichnis für dich nutzen möchtest.

Hier gibt es kein „richtig“ oder „falsch“. Manche buchen nur ihren Start- und Zielort, wieder andere nur Teilstücke und die Nächsten den gesamten Weg. Lass dich auf deine eigenes Gefühl ein und gehe deinen eigenen Weg.

Falls du dich für die Statistik der Pilger interessierst: Diese können dir die Entscheidung in manchen Fällen erleichtern.


„Der Online Vorbereitungskurs“

5 Tage, 5 Aufgaben, 1 Ziel: Deinen Jakobsweg gehen.

Wie du schnell und einfach deinen Weg vorbereiten kannst. –

Ziel ist es, ins Handeln zu kommen.

Nach 5 Tagen bist du vorbereitet.

16 Kommentare
  1. Bernd
    Bernd sagte:

    Hallo Und Guten Tag,
    ich will den Camino Frances meiden und den Camino del Norte bis Ribadedo gehen.

    Von dort will ich weiter an der Atlantikküste entlang laufen (Ruta del Mar) bis ich auf den Camino Ingles treffe.

    Haben Sie auch für diese Wege kostenlose Pilgerherbergsverzeichnisse zum downloaden?

    LG

    Bernd

    Antworten
    • Peter Kirchmann
      Peter Kirchmann sagte:

      Hallo Stephanie,
      zum Küstenweg ist noch in Arbeit. Wird noch ca.2 Monate dauern. Wann hast du deinen Weg geplant? Falls später, dann bekommst du eine Info per mail, sobald diese fertig ist.

      viel Spaß bei der Planung
      Peter

      Antworten
  2. Ingo Schulz
    Ingo Schulz sagte:

    Hallo Peter,
    ich war im September/Oktober 2018 auf dem Camino Frances unterwegs.
    Dein Herbergsverzeichnis war einfach große Klasse und hat mir sehr geholfen. Insbesondere bei meinen Planungen für die Tour des nächsten Tages.
    Vielen Dank dafür
    Ingo

    Antworten
    • Peter Kirchmann
      Peter Kirchmann sagte:

      Hallo Ingo,
      herzlichen Dank für deine positive Rückmeldung. Das freut mich sehr, dass dir das Herbergsverzeichnis weiter geholfen hat. Übrigens gibt es jetzt das Herbergsverzeichnis auch für den Camino Portugues, falls du einen weiteren Jakobsweg in Spanien gehen möchtest.
      Herzlichen Dank noch einmal.
      Buen Camino
      Peter

      Antworten
  3. Theresa
    Theresa sagte:

    Würde gerne den Jakobsweg gehen – bin aber krankheitsbedingt nicht wirklich ein Wanderer – möchte mir auch keinen Stress machen und jeden Tag selbst entscheiden wieweit ich gehe – Meine Frage: gibt es auch Unterkünfte bzw. Herbergen zwischen den vorgeschlagenen Etappen – oder muss man die vorgegebenen Etappen einhalten.
    Wenn ich einmal .z.B. nicht 20 km gehen möchte , sondern weniger- hab ich da keine Möglichkeit zu übernachten ?????

    Antworten
    • Peter Kirchmann
      Peter Kirchmann sagte:

      Liebe Theresa,
      es freut mich, dass du trotzdem den Jakobsweg laufen möchtest. Du brauchst dir dabei keinen Stress zu machen und kannst ganz beruhigt deinen eigenen Rhythmus beim Wandern finden. Die Vorgeschlagenen Etappen sollen nur exemplarisch aufzeigen was möglich ist und sind überhaupt kein muss. Oft ist es (z.B. im Sommer) sogar besser, die Etappenenden zu variieren, damit man nicht mit allen Pilgern im gleichen Ort übernachtet. Auf dem Camino Frances gibt es in jeder kleinen Ortschaft eine Pilgerherberge, meist auch kleine Pensionen oder Hotels. Du kannst also auch bei Tagesetappen von 5 Km immer eine Übernachtungsmöglichkeit finden.

      Ich wünsche dir dass du deinen Weg gehen wirst
      buen camino
      Peter

      Antworten
  4. Jutta
    Jutta sagte:

    Hallo, ich interessiere mich für die route ab irun durch den tunnel von San Adrian. Ich habe den Outdoorr Führer von 2004. Gibt es irgendwo nezere Information über den Weg? Ist jemand den du kennst ihn schon einmal gegangen? Ich würde ca am 10. April starten.
    Nach der Lektüre der Prognosen für 2019 käme für mich aber auch der CF in Frage.

    Antworten
    • Peter Kirchmann
      Peter Kirchmann sagte:

      Liebe Jutta,
      zum „Tunnel“ von San Adrian findest du unter Youtube einen spanischen Film (25:53) mit Eindrücken hierzu. Gib bei der Suche „EL CAMINO REAL DE SAN ADRIAN“ ein. Hier wird der Weg erklärt bei 13:35 ist eine Karte eingeblendet.

      Persönlich kann ich dir als Alternative den Camino Aragones empfehlen, der kurz vor Puente la Reina in den Camino Frances mündet. Ein einmaliger und ruhiger Weg. Hier kannst du nach Sangüesa eine kurze Alternativstrecke durch das Naturschutzgebiet „Foz de Lombier“ nehmen. Ein absolutes Naturerlebnis für dich. Eine Schlucht, die nur durch zwei ehemalige Eisenbahntunnel begehbar ist. Du fühlst dich dort wie in einer Zauberwelt. Unten das Rauschen des Flusses und über dir unzählige Greifvögel die dort in großer Schar ihre Nester gebaut haben.

      buen Camino
      Peter

      Antworten
  5. Astrid
    Astrid sagte:

    Hallo Peter,
    mein Mann und ich möchten im Juli den Küstenweg gehen und sind bereits fleißig am Planen.
    Hast Du dafür auch ein Verzeichniss ?
    LG.

    Antworten
    • Peter Kirchmann
      Peter Kirchmann sagte:

      Liebe Astrid,

      ein Verzeichnis über den Küstenweg habe ich aktuell nicht fertig gestellt. Das kannst du am besten bei Torsten auf der Homepage finden. Sie sieht zwar etwas anders aus als meine Herbergsverzeichnisse, beinhaltet jedoch alle wichtigen Informationen die du brauchst. Torsten hat gut recherchiert.

      Buen Camino
      Peter

      Antworten
  6. Monika
    Monika sagte:

    Hallo,
    dies ist eine sehr spannende und gute Website zum Thema Pilgern. Kompliment!
    Folgende Fragen beschäftigen mich:
    Wie ist es mit den Temperaturen in den Herbergen Ende Sept. bis Mitte Oktober? Welchen Schlafsack empfiehlst Du?
    Gibt es in den etwas abgelegeneren Herbergen wie Orisson eine Möglichkeit eine Tagesverpflegung zu kaufen?
    Wie ist es mit der Auslastung der Schlafplätze. Ich möchte gerne einfach loswandern und bleiben wenn’s passt. Möchte von meiner Gewohnheit alles zu planen wegkommen….

    Vielen Dank.
    Monika

    Antworten
    • Peter Kirchmann
      Peter Kirchmann sagte:

      Liebe Monika,
      herzlichen Dank für deinen Kommentar. Die Temperaturen in den Herbergen sind natürlich nicht genau vorher bestimmbar. Dennoch kannst du unter Camino Frances, das Wetter einen Eindruck gewinnen wie der Durchschnitt der letzten Jahre in den Monaten September und Oktober war.

      Grundsätzlich kannst du einen normalen Schlafsack mitnehmen. Sollte es dir zu kalt werden, empfehle ich dir die „Zwiebeltechnik“. d.h. Im Schlafsack mehrere Kleidungsstücke übereinander anziehen. Zur Not kannst du unterwegs auch noch einen Pullover kaufen, sollte es zu kalt werden.
      Tagesverpflegung würde ich dir empfehlen in Saint Jean Pied de Port zu kaufen, dann bist du unabhängiger. Spätestens auf spanischer Seite in Roncessvalles kannst du deinen Proviant wieder auffüllen.

      Im September und Oktober brauchst du nicht unbedingt vorreservieren, das verschafft dir die Freiheit, dort zu übernachten wo du eben Abends ankommst. – Planfreies Genießen.

      viel Spaß bei deinen Vorbereitungen,
      buen Camino
      Peter

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.