Jakobsweg Deutschland

In Deutschland gibt es generell sehr viele Pilgerwege, die nicht nur mit dem Apostel Jakobus in Verbindung stehen. Dennoch wurden, durch eine Initiative des Europäischen Rats ab 1995 viele Jakobuswege historisch aufgearbeitet. Die Jakobswege in Deutschland sind inzwischen auf vielen Routen neu gekennzeichnet.

Jakobsweg Deutschland Kennzeichnung

Eine gute Alternative zum Pilgern in Spanien, allerdings mit einigen Unterschieden, ist eine Pilgertour durch die einheimische Natur. Das Ziel muss nicht immer gleich Santiago de Compostela sein. Es gibt inzwischen sehr gut markierte deutsche Jakobswege. Eine Auswahl und Übersicht der Jakobswege in Deutschland findest du in der folgenden Tabelle.

Übersicht der Jakobswege Deutschland

JAKOBSWEG DEUTSCHLANDKILOMETERSTART
Badischer Jakobsweg292 KmLaudenbach
Münchner Jakobsweg290 KmMünchen
Mosel Camino161 KmKoblenz
Kinzigtäler Jakobusweg140 Km
Pfälzer Jakobsweg291 KmSpeyer
Via Beuronensis, Beuroner Jakobsweg77 KmBeuron
Via Jutlandica185 Km
Via Baltica363 Km
Via Scandinavica664 Km
Sächsischer Jakobsweg300 Km
Jakobsweg Köln242 KmKöln
Via Imperii525 Km
Fränkischer Jakobsweg170 Km
Ostbayrischer Jakobsweg271 Km
Lahn Camino152 Km
Eifel Camino158 Km
Linksrheinischer Jakobsweg237 Km
Augsburger Jakobsweg120 Km
Oberpfälzer Jakobsweg170 Km

Weitere Jakobswege in Deutschland

Was ist ein Jakobsweg?

Wer noch nicht genau weiß, was ein Jakobsweg ist, liest hier vielleicht seine Antwort. Der Jakobsweg ist eine Pilgerwegverbindung, die durch ganz Europa führt und von den Pyrenäen über die Iberische Halbinsel nach Santiago de Compostela in Galicien, Spanien.

Die Jakobswege verlaufen ähnlich eines Spinnennetzes, seit Jahrhunderten zum Grab des Apostel Jakobus. Der Pilgerweg ist der älteste und berühmteste Pilgerweg Europas. Pilger gehen üblicherweise zwanzig bis dreißig Kilometer am Tag.

Was entdeckst du auf einem Jakobsweg in Deutschland?

Das Pilgern ist zum Teil eine Entdeckungsreise. Die Menschen sind verschieden, die Landschaften sind verschieden, aber wir alle haben denselben Weg vor und hinter uns. So sind die Pilgerwege auch ein Erlebnis im Einklang mit der Natur.

Die Jakobswege in Deutschland sind etwas Besonderes. Wer hier wandert, kann die schönsten Ecken Deutschlands entdecken. In diesem Blog-Artikel zeigen wir dir, welche Highlights du auf den Jakobswegen in Deutschland erleben kannst, von denen du vielleicht noch nie gehört hast.

Welche Jakobswege gibt es in Deutschland?

Der Jakobsweg ist nicht nur ein religiöses Symbol, sondern auch ein beliebter touristischer Ausflugsort. Viele Menschen besuchen die Jakobswege in Deutschland um neue Erkenntnisse über die christliche Geschichte zu sammeln.

Durchzogen von Klöstern, Burgen und Städten bieten die Jakobswege in Deutschland eine große Bandbreite an historischen Zeugnissen. Die Liste der Sehenswürdigkeiten, Kunstwerke und Kulturdenkmäler ist lang, egal welche Route du wählen möchtest.

Wenn du eine große Entdeckungsfahrt durch Deutschland machen möchtest, dann solltest du dir das Leben des heiligen Jakobus anschauen. Vor allem die vielen gekennzeichneten Jakobswege in Deutschland sind durch die vielen Kirchen optimal geeignet, um das Leben, die Legenden und Geschichten des Heiligen in unserer Heimat kennenzulernen.

Längster Jakobsweg Deutschland

Der Längste Jakobsweg in Deutschland startet an der Grenze zu Tschechien an der Tillyschanz. Mit seinen 550 Km wandern die Pilger dabei auch die Oberpfalz, Oberschwaben und kommen von Ulm zum Bodensee.

Sehr viele Ortschaften in Deutschland tragen in ihren Ortswappen das Symbol der Jakobswegmuschel. Oft liegen diese Wege auch auf den heute neu gekennzeichneten Pilgerwegen in Deutschland. So kommt das Wandern und die Pilgerwege in Deutschland immer mehr in Mode.

Pilgern in Deutschland ist anders als in Spanien

Die typischen Pilgerherbergen sind in Deutschland kaum vorhanden. Die einzige ähnliche Ausweichmöglichkeit bildet das Jugendherbergen-Netz. Deshalb wird man auf dem Jakobsweg Deutschland eher in Pensionen, Gasthäuser und Hotels ausweichen müssen. Die Kosten dafür sind ebenfalls nicht vergleichbar mit Spanien. Sie sind entsprechend höher.

Es sind deutlich weniger Pilger unterwegs. Dennoch wächst das Bewusstsein der Pilgerschaft auch in Deutschland immer stärker.

Pilgerweg in Deutschland

Wer sich einen Pilgerweg in Deutschland vorstellt, denkt oft an die Jakobswege in den norddeutschen Bundesländern oder entlang des Rheins in Nordrhein Westfalen. In Norddeutschland liegen etwa 30 Prozent der deutschen Jakobswege.

Etwa 20 Prozent der Pilgerwege in Deutschland liegen in der Mitte Deutschlands und in Ostdeutschland. Hierzu gehört das Wegenetz der Pilgerwege in Sachsen und Sachsen Anhalt wie z.B. der Ökumenische Pilgerweg, die Via Regia, von Görlitz nach Vacha.

Oder Auch der Elisabethpfad nach Marburg in Mitteldeutschland oder ein weiterer Pilgerweg, der Bonifatiusweg bzw. Bonifatius Route, von Hochheim nach Fulda im Herzen Deutschlands.

Jakobsweg Süddeutschland

Jakobsweg Deutschland Wallfahrt Beuron

Die andere Hälfte der Jakobswege, also etwa 50 Prozent, liegen in Süddeutschland, in Baden Württemberg und Bayern. Je nach Region, bieten die Jakobswege den Reisenden verschiedene landschaftliche Schönheiten.

Ein Vorteil bei Wandern in Süddeutschland ist die Übernachtungsmöglichkeit in einem Kloster. Besonders in Bayern und in vielen Teilen Badens ist die Tradition der Klöster noch vorhanden, wenn auch nicht in der Häufigkeit. Exemplarisch nenne ich hier den Münchner Jakobsweg, den Badischen Jakobsweg und den Pilgerweg Via Beuronensis, den Beuroner Jakobsweg, dessen Routen durch das obere Donautal führen Richtung Bodensee.

Welche Vor- und Nachteile hat der Jakobsweg?

Der Jakobsweg ist nicht nur ein Pfad zum Grab des Apostels Jakobus, auf dem wir laufen, sondern kann auch Symbol unseres Lebensweges sein. Der Pilgerführer ist dabei in unserem Inneren verborgen.

Für viele von uns ist der Jakobsweg der Weg der Erlösung. Er ist der Weg, der uns von unserem eigenen Leben bis zum Grab unserer Vorfahren führt.

Doch was bedeutet der Jakobsweg für unsere Gegenwart?

Der Pilgerweg ist einer der bekanntesten Wanderwege in Europa. Er ist mehrere tausend Kilometer lang und führt quer durch Europa nach Spanien. Das letzte Stück beginnt in Saint-Jean-Pied-de-Port in Frankreich und endet in Santiago de Compostela in Spanien.

Der Jakobsweg ist mehr als nur ein besonderer Ort, an dem wir Pilger sein können. Er bietet uns die Gelegenheit, mit unserer Vergangenheit Frieden zu schließen; mit unserer Gegenwart einen neuen Weg zu finden; und mit der Zukunft unsere Ziele zu definieren.

Was passiert, wenn du den Jakobsweg gehst?

Das Pilgern auf dem Jakobsweg ist nicht nur eine Wanderung, es ist auch eine spirituelle Reise. Es gibt verschiedene Bedeutungen, die mit dieser Reise verbunden sind. Die Pilgerwege führen von Skandinavien durch Deutschland Richtung Süden. Durch Frankreich führt das Wegenetz der Pilgerwege in verschiedenen Etappen und auf mehreren Routen in den westlichsten Zipfel Galiziens, immer Richtung Santiago de Compostela.

Der Pilgerweg bedeutet auch, den Lebensweg zu gehen, einen neuen Sinn in die Welt zu bringen und diesen für sich zu finden. Das Pilgern auf dem Jakobsweg ist nicht nur ein Akt der Buße, sondern auch ein Akt der Hoffnung.

Gibt es Alternativen zum Jakobsweg?

Lebenswege führen in alle Richtungen. Der Jakobsweg ist einer von vielen. Obwohl der Jakobsweg für manche Menschen der beste Weg ist, gibt es für andere Menschen keinen besseren Pilgerweg als den Weg des eigenen Lebens.

Zwar gibt es kein Reiseprogramm, das alle Menschen mit ganz speziellen Bedürfnissen anspricht, aber es gibt immer mehrere Alternativen. 

Umfrage zum Jakobsweg: Jakobsweg Deutschland, Österreich, Schweiz

Die große Jakobsweg-Umfrage über Pilgerwege in Deutschland, wurde vom 02. April bis 20.April 2021 durchgeführt. Insgesamt nahmen 315 Pilger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an der Umfrage teil.

Auslöser für die Befragung waren die vielen Emails, die mich zu unterschiedlichen Themen über einheimische Jakobswege erreicht haben. Ich wollte wissen, welches die einheimischen „Lieblings-Jakobswege“ sind und was man tun kann, um diese Pilgerwege bekannter zu machen. Dabei waren folgende Fragen im Focus:

  • Welches ist der beliebteste Jakobsweg in Deutschland, Österreich, Schweiz (DACH)?
  • Wie viele Jakobswege gibt es in Deutschland?
  • Wie lange pilgert man auf dem Jakobsweg in Deutschland?
  • Wie kann man seinen Jakobsweg in Deutschland planen?

Hier nun die Ergebnisse der Umfrage, viel Spaß!

WIE OFT BIST DU IN DEUTSCHLAND, ÖSTERREICH, SCHWEIZ EINEN JAKOBSWEG GELAUFEN?

Die Grafik zeigt die Antworten der Teilnehmer. Knapp 45% sind entweder noch nie oder einmal auf einheimischen Jakobswegen gepilgert.

Jakobsweg Deutschland Umfrage wie oft gelaufen
in welchem Jahr bist du gepilgert? Umfrage Deutschland

IN WELCHEM JAHR BIST DU GEPILGERT?

Das Coronajahr hat in Spanien das Pilgern fast zum erliegen gebracht. Interessanterweise kann man das von den einheimischen Jakobswegen nicht sagen. Im Gegenteil: Im Jahr 2020 gab es eine deutliche Steigerung um 27% im Vergleich zu 2019.

Somit kann man sagen, dass die Pilger auf heimische Pilgerwege ausgewichen sind. Der Jakobsweg Deutschland hat einen großen Zulauf erfahren. Die Gründe liegen im gefühlten und eingeschränkten Bewegungsradius und des nicht mit dem Flugzeug fliegen wollens.

Übrigens gibt die Hochrechnung der ersten vier Monate in 2021 ebenfalls schon eine Tendenz, dass sich der Trend, zuhause zu pilgern, fortsetzt.

WELCHES IST DER LIEBLINGSMONAT ZUM PILGERN VOR DER HAUSTÜRE?

Die beliebtesten Monate sind der Mai und Oktober, dicht gefolgt vom Monat Juni. Es sind die Monate mit dem angenehmsten Klima und den angenehmsten Temperaturen in Mitteleuropa. Die am wenigsten genutzten Monate für einen einheimischen Pilgerweg sind naturgemäß die Wintermonate November, Dezember und Januar.

Lieblingsmonate zum Pilgern zuhause

WELCHEN JAKOBSWEG BIST DU IN DEUTSCHLAND GEPILGERT?

Der beliebteste Jakobsweg in Deutschland ist der Mosel Camino, gefolgt vom Münchner Jakobsweg.

Deutsche JW Digagramm_Fotor

Die TOP 10 Bis zu 1 Woche pilgern in Deutschland

TOP 10 eine Woche pilgern

Die TOP 10 1-3 Wochen pilgern in Deutschland

TOP 10 1-3 Wochen

Die TOP 10 mehr als 3 Wochen pilgern in Deutschland

Mehr als 3 Wochen

(p.s.: Die Auswertung der Wege in der Schweiz und Österreich werden kurzfristig nachgeliefert)

Deutsche Pilgerführer gibt es im Buchhandel zu fast jedem der genannten Pilgerwege in Deutschland. Eine Karte für Pilgerwege in Deutschland ebenfalls.

Pilgerführer Baden Württemberg

Hierzu gehören in Baden Württemberg auch der Beuroner Jakobsweg, der Badische Jakobsweg, der Himmelreich Jakobsweg, der Kinzigtäler Jakobsweg und viele weitere Nebenrouten. Eine Etappe kann geplant werden wie ein Tagesausflug. Entlang des Jakobsweges gibt es genügend Einkehrmöglichkeiten und auch Übernachtungen des Pilgerweges könnten organisiert werden.

ÜBERNACHTUNGSMÖGLICHKEITEN DER PILGERWEGE IN DEUTSCHLAND, ÖSTERREICH, SCHWEIZ

Die Übernachtungsmöglichkeiten auf den Jakobswegen außerhalb Spaniens unterscheiden sich deutlich von den Angeboten auf den spanischen Hauptwegen. Ein dichtes Herbergsnetz ist größtenteils nicht vorhanden. Auch preislich ist das Angebot beim pilgern in Deutschland deutlich teurer als in Spanien.

Hier fehlt es sowohl an einer guten Infrastruktur, als auch an günstigen Übernachtungsmöglichkeiten. Dies wäre vor allem auf den beliebtesten einheimischen Jakobswegen eine Möglichkeit, das Pilgern in Deutschland, Österreich und der Schweiz attraktiver werden zu lassen. Entweder in Form von privaten Initiativen oder auch durch kirchliche und öffentliche Herbergen mit bezahlbaren Preisen. Ähnlich der Organisationen in Spanien. Vorstellbar wäre auch, dass Jakobusgesellschaften hier vermittelnd aktiv werden könnten.

Lieblingsmonate zum Pilgern zuhause

Als Beispiel:

Für ein Projekt Mosel-Camino mit 8 Etappen, könnte das z.b. bedeuten, dass in den Monaten Mai bis Oktober jeweils 20 Plätze in einer Herberge/Unterkunft bezuschusst werden könnten. Also in Summe 180 Tage. Bei Vollbelegung wären das 3600 Übernachtungen. Wenn man die Herbergspreise aus Spanien zugrunde legen würde und mit 15.-EUR pro Übernachtung kalkulieren könnte, wären das Einnahmen von 54.000 EUR.

Wie müsste eine Organisation aus freiwilligen Helfern und Herbergseltern nach ähnlichem Modell wie in Spanien aussehen um diese Idee weiter zu entwickeln?

Das gleiche würde für den Münchner Jakobsweg mit 11 Etappen oder auch für die Via Baltica. Den Münchner Jakobsweg könnte man sogar mit ein paar Tagen fortsetzen bis St.Gallen oder auch Einsiedeln.

Dass bei dieser Idee natürlich auch Befindlichkeiten dazugehören ist selbstverständlich klar.

Was haltet ihr von so einer Idee? Schreibt gerne unten in die Kommentare oder sendet mir eine Sprachnachricht. (Ich liebe solche kreative Ideen…)

WELCHE AUSWIRKUNGEN HAT DIE CORONA-PANDEMIE AUF DAS PILGERVERHALTEN?

Während das Pilgern auf einheimischen Jakobswegen trotz der starken Veränderungen stark zugenommen hat, sind die Pilgerwege in Spanien in 2020 fast zum erliegen gekommen.

So ist es auch verständlich, dass die Frage „Wo würdest du lieber pilgern“ in 2021 faktisch schon einen Gleichstand darstellt zwischen dem Pilgern zuhause und dem Pilgern in Spanien.

Wo lieber Pilgern?

Würde man dies auf die Pilgerzahlen eines normalen Pilgerjahres wie z.B. 2019 umdeuten, würde dies in 2021 auf allen Jakobswegen in Deutschland, Österreich und Schweiz zu einer deutlichen Zunahme von Pilgern führen.

WELCHE AUSWIRKUNGEN HAT DIE CORONA-PANDEMIE AUF DAS PILGERVERHALTEN?

Während das Pilgern auf einheimischen Jakobswegen trotz der starken Veränderungen stark zugenommen hat, sind die Pilgerwege in Spanien in 2020 fast zum erliegen gekommen.

So ist es auch verständlich, dass die Frage „Wo würdest du lieber pilgern“ in 2021 faktisch schon einen Gleichstand darstellt zwischen dem Pilgern zuhause und dem Pilgern in Spanien.

Wo lieber Pilgern?

Würde man dies auf die Pilgerzahlen eines normalen Pilgerjahres wie z.B. 2019 umdeuten, würde dies in 2021 auf allen Jakobswegen in Deutschland, Österreich und Schweiz zu einer deutlichen Zunahme von Pilgern führen.

TEILNEHMER DER UMFRAGE:

Bei der Umfrage haben mit 53,3% etwas mehr Frauen teilgenommen als Männer.

Teilnehmer der Umfrage Jakobswe Deutschland

WELCHES ALTER HABEN DIE TEILNEHMER DER UMFRAGE?

Hier gibt es eine deutliche Verschiebung der Altersstruktur im Vergleich zu den Statistiken der spanischen Jakobswege. Mit hoher Wahrscheinlichkeit fallen die studentischen Pilger, bis 20 Jahre, auf einheimischen Pilgerwegen fast komplett weg.

Alter der TEilnehmer

MIT WEM SIND DIE TEILNEHMER DER UMFRAGE GEPILGERT?

Mit 53,6% aller Antworten ist das „Alleine Pilgern“ an erster Stelle genannt worden, gefolgt von 18,6% der Pilger, die mit ihren PartnerInnen gepilgert sind.

mit wem gepilgert

herzlichen Dank für deine wertvolle Unterstützung.

Load Comments

11 Gedanken zu „Jakobsweg Deutschland“

  1. Sehr gern unterstütze ich Pilger, die gern auf der Insel Rügen pilgern möchten.
    Unser Weg: Der Weg der Heiligen Birgitta von Sassnitz nach Stralsund.
    Herzliche Grüße
    Ultreia

    Heike

    Antworten
  2. Hallo
    Habe mich jetzt 3 Jahre auf den Jakobsweg bis Santiago vorbereitet, und werde ihn nun leider Pandemiebedingt auf 2022 verschieben.

    Antworten
  3. Wir sind gerne mit dem Rad Camino gefahren. sh. unsere Aufzeichnungen auf komoot. 2019: San Sebastian – Santiago; Santiago – Fisterra; Porto – Santiago, Astorga – Pamplona. 2020: Linz – Traunstein – Kempten – Lindau – Basel – Freiburg. Dabei gab es für und auf dem Südostbayrischen Camino sehr wenig Information und faktisch keine öffentlichen Herbergen. Ein paar mal durften wir bei eh. Pilgern übernachten die ein Zimmer als Herberge anbieten. Hier gäbe es noch viel zu entwickeln. Es gibt mehrere große Klöster unterwegs, die alle überhaupt nicht auf Pilger eingerichtet sind. Ab Peissenberg war es etwas besser.
    Wir haben die Pilgergemeinschaft in Spanien immer sehr genossen und in Süddeutschland eher vermisst!
    2021 hoffen wir von Basel aus weiter bis Limoges zu fahren, wobei wir auf den Camino Lemoncivis kommen wollen. 2022 wäre dann der Anschluß bis San Sebastian gedacht. Mal sehen, was Corona zu läßt.

    Antworten
  4. Ich gehe seit 2008 jährlich mit einer Gruppe eine Woche auf dem Münchner oder dem Schweizer Jakobsweg, einmal auch von Innsbruck über den Arlberg.

    Antworten
  5. Ich bin 2020 alleine von Fulda nach Hanau gewandert mit dem Zug nach Mainz und von dort über Bingen nach Koblenz und dann den Mosel Camino bis Trier. Ich war
    3 Wochen unterwegs. rd. 400km Werde 2021 den Münchner Jakobsweg gehen und hätte gerne Infos, wie der Weg vom Bodensee nach Einsiedeln mit Übernachtungs-
    möglichkeiten noch zu gehen ist.

    Antworten
    • Lieber Jürgen,
      der Münchner Jakobsweg endet normalerweise in Lindau. Von dort kannst du mit dem Schiff nach Rorschach über den Bodensee fahren, eine tolle Fahrt. Von dort geht es weiter über St.Gallen nach Einsiedeln. Übernachtungsmöglichkeiten haben die Schweizer Jakobswegfreunde unter Viajacobi4.ch aufgelistet. Schau dort einfach rein.
      Buen Camino
      Peter

      Antworten
  6. Würde so gerne noch Camino Portugis ganz laufen, von Porto bis Santiago habe ich schon geschaft, leider wegen Corona ist es nicht möglich gewesen.
    Will mich herzlichen bedanken für die Gute Beiträge und viel Arbeit bei dir Peter!!!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar