Jakobsweg Kosten in Spanien:

Jakobsweg Kosten

„Abends standen wir hungrig in der Küche.

Das Geschirr des Vortags war noch nicht abgewaschen, es roch modrig.

Alles andere als einladend.

Dennoch machten wir uns zu fünft an die Arbeit.

Die einen schrubbten und putzten, die anderen schälten schon die Kartoffeln und das Knoblauch.

Am Ende saßen wir glücklich und zufrieden um den Tisch und tranken Rotwein.

Bis in die Nacht philosophierten wir über den Camino und warum sich die Pilger auf die Reise machen. Ein unvergesslicher Abend.“

Was das mit den Kosten zu tun hat?

Nun, ein gelungenes Beispiel, wie man seine Verpflegungskosten schnell senken kann. Aber darüber gleich mehr.

Kosten Jakobsweg

Jetzt gehts erstmal seriös weiter: 

Du möchtest die Jakobsweg Kosten für deinen Camino planen und fragst dich welche Jakobsweg Kosten auf dich zukommen?

In diesem Artikel wirst du erfahren was die einzelnen Kostenblöcke sind.

Damit es für dich verständlicher wird, zeige ich dir noch die Kostenaufstellung meines Jakobswegs.

Die Kosten auf dem Jakobsweg in Spanien setzen sich aus mehreren Positionen zusammen. Diese sind Kosten für:

  1. Planung
  2. Ausrüstung
  3. Anreise und Abreise
  4. Übernachtung
  5. Essen und Trinken
  6. weitere Jakobsweg Kosten
  7. Geld abheben
  8. Beispiele

1. Kosten: Jakobsweg planen

Viele Pilger wollen ihren Camino im Voraus planen und sind bereit dafür auch Geld auszugeben. Zunächst gibt es inzwischen einige Reisebüros, die auch die komplette Organisation einer Pilgerreise übernehmen. Ebenso gibt es auch kostenpflichtige Online-Kurse zur Vorbereitung.  Auch einige Jakobusvereine bieten immer wieder Vorbereitungsseminare an um den Jakobsweg planen zu können.

Darüber hinaus gibt es Möglichkeiten die Planung auch kostenfrei selbst zu übernehmen. So kannst du für die Planung  Geld ausgeben oder einsparen. Sinnvolle Kosten könnten für dich ein Reiseführer sein, oder auch ein Sprachkurs wenn du etwas Spanisch im Vorfeld lernen möchtest.

Jakobsweg Reiseführer

Welcher Reiseführer ist denn zu empfehlen?

Jakobsweg Kosten Gelber Reiseführer    

Die bekanntesten Reiseführer sind die „gelben“ Outdoorführer von Raimund Joos zu den bekanntesten Jakobswegen in Spanien sowie die Rother Wanderführer vom Bergverlag Rother, die es ebenfalls über die wichtigsten Wege in Spanien gibt. Ein kleiner Reiseführer lohnt sich für kulturell Interessierte immer. Viele wollen deshalb auf die Buchform auch gar nicht verzichten.

Ich nutze außerdem gerne auf Reisen TripAdvisor. Unter der Rubrik >Aktivitäten >TOP-bewertete Aktivitäten und darunter auch „Alle Aktivitäten suchen“ sind nicht nur alle Sehenswürdigkeiten sehr gut beschrieben sondern auch mit Bewertungen hinterlegt.

Das gleiche ist übrigens sehr gut nutzbar für Geheimtipps wenn man mal ein Typisches Restaurant vor Ort außerhalb der Mainstream-Tips sucht. So habe ich schon nach Besichtigungstagen oft lecker und günstig gegessen.

Falls duSmartphone Besitzer bist, hast du deinen Reiseführer immer dabei. Auch in kleineren Ortschaften nutzbar.

Jakobsweg Vorbereitung

Ich habe aus den vielen Fragen von Pilgern einen kostenlosen Online-Vorbereitungs-Kurs entwickelt, der die häufigsten Fragen der Vorbereitung beantwortet:

Jakobsweg Kosten: Der Online Kurs

Falls du planmäßig vorgehen möchtest kann ich dir meinen Online-Email-Vorbereitungskurs „Deinen Jakobsweg gehen“ empfehlen. Er ist kostenlos und du kannst innerhalb von 5 Tagen schnell und einfach deinen Weg vorbereiten.

2.Kosten: Jakobsweg Ausrüstung

Hier gibt es wohl die größten Unterschiede in Bezug auf die Jakobsweg Kosten. Die erste Entscheidung die Du bei kleinem Budget treffen kannst ist, ob du auf bereits vorhandene Ausrüstungsgegenstände zurückgreifen möchtest.

Jakobsweg Kosten Ausrüstung

Dies können vorhandene Schlafsäcke, Wanderschuhe oder ein älterer Rucksack sein. Auch auf Flohmärkten oder in Facebook Gruppen gibt es viele günstige Kaufmöglichkeiten für gebrauchte Jakobsweg Gegenstände.

Empfehlenswert ist jedoch besonders bei den Wanderschuhen/Laufschuhen sowie dem Rucksack, möglichst wenig Kompromisse zu machen. Für beides gilt: Sie sollten sehr gut passen.

Bist du zum Beispiel schon ein Vielwanderer und hast eine gute Ausrüstung, wirst du für deinen Jakobsweg wenig zusätzliche Kosten für die Ausrüstung benötigen. Das Gleiche gilt, falls du eventuell jemanden kennst, der dir ein Teil seiner Ausrüstung gerne ausleihen will.

Je nach Anspruch und vor allem Qualität und Gewicht, kannst du z.B. für Ultra-leicht-Ausrüstung auch sehr viel Geld ausgeben.

Für den Inhalt deines Rucksackes gilt: Weniger ist mehr. Bei der Kleidung gilt grundsätzlich das Zwiebelprinzip. Durch das mehrfache übereinander tragen von Kleidungsstücken kannst du ohne „Für jede Situation eine passende Jacke“ auskommen.

In jeder Herberge kannst du am Abend deine Kleidung kurz per Handwäsche reinigen. Stückseife kann dabei auch als „Waschmittel“ genutzt werden.

Die kostenlose Packliste im Buen-Camino-Club kann dir einen Einblick geben, was du benötigst.

Wo du am besten deinen Pilgerausweis für wenig Geld vor deinem Camino auch Online bestellen kannst.

.

3.Kosten: An und Abreise

Du kannst ab ca. 100.-EUR für die Anreise rechnen. Grundsätzlich gilt, je früher die Tickets für die Anreise gekauft werden, desto größer die Wahrscheinlichkeit dass du dabei Geld sparen kannst. Dies gilt sowohl für die Anreise mit dem Zug (meist über Paris) als auch mit dem Flugzeug.

Jakobsweg Kosten Flug

Wenn du zeitlich flexibel bist sind Billigflieger wie z.B. Ryanair, Air France, Ineria, Germanwings oder easyJet (je nach Flugverbindung) eine preiswerte Möglichkeit. Hinzu kommen dann noch Anreisekosten mit dem Bus. Wenn du auf bestimmte Reisetage festgelegt bist solltest du frühzeitig buchen.

Sehr gute Informationen zu den beliebtesten Startpunkten findest du auf der Seite von Gerhard Brüstle:

Jakobswege: Was-Wo-Wie

 

 

4. Jakobsweg Kosten in Spanien: Die Übernachtung

Du kannst mit 250 Euro pro Woche rechnen, wenn du in den Pilgerherbergen übernachtest. Das sind 35 EUR pro Tag inklusive Verpflegung. Natürlich kannst du auch mehr oder weniger ausgeben.

Übernachtungskosten

In den öffentlichen und kirchlichen Herbergen kommst du mit rund 5-7 Euro pro Nacht aus. Das ist ein sehr günstiger Preis für eine Schlafstelle mit Dusche und Aufenthaltsräumen. Natürlich auch entsprechend einfach gehalten. Für private Herbergen und Jugendherbergen rund 7-15 Euro pro Nacht. Wenn du gerne auch mal in Pensionen oder Hotels übernachten möchtest:

Pensionen mit EZ-Doppelzimmer ab 25-50 Euro pro Nacht

Hotels mit EZ-Doppelzimmer ab 30-200 Euro pro Nacht

5.Jakobsweg Kosten: Essen und Trinken

Verpflegungskosten:

Als Pilger kannst du preisgünstig für 13.-EUR meist ganztägig ein Pilgermenü bestellen. Dieses besteht aus drei Gängen sowie Wein oder Wasser.

Frühstück:

Viele private Herbergen bieten morgens ein kleines Frühstück an. Hauptsächlich sind das Kaffee mit Milch und ein Toastbrot mit Butter und Marmelade.

Wenn du möchtest, kannst du auch morgens in einer Bar ein kleines Frühstück zu dir nehmen. Dort wird ebenfalls Cafe con Leche, oft ein frisch gepresster Orangensaft und Bocadillos angeboten.

Mittagessen:

Durch das lange laufen bietet sich Mittags nicht unbedingt ein großes Essen an. Oft ist es vernünftiger kleinere Zwischenmahlzeiten zu sich zu nehmen. Äpfel, Bananen und auch Stangenweißbrot mit etwas Käse oder Wurst. Diese kann man auch in den kleineren Geschäften einkaufen. Gerne auch in einer Bar mit diversen Drinks deiner Wahl.

Mit weiteren 12.- EUR kannst du den Rest der Tagesverpflegung gut kalkulieren durch einen Einkauf im Supermarkt.

Abends:

Das Abendessen kann oft ein Pilgermenue sein. Dieses wird in vielen Restaurants angeboten. Es besteht in der Regel aus einer Vorspeise, einem Hauptgang und einem Nachtisch. Dazu gibt es eine Flasche Wasser oder Rotwein.

Jakobsweg Kosten Äpfel einkaufen

Am günstigsten ist die Verpflegung, wenn du komplett auf Essen in Bar oder Restaurants verzichtest und auf einfache Selbstverpflegung umsteigst. Einkaufen der Lebensmittel im Supermarkt und Kochen in der Herberge.

Die Alternative: Gemeinsam in den Herbergen kochen. Das kann viel Geld sparen und ein großes Gemeinschaftserlebnis sein. 

6. Weitere Jakobsweg Kosten

Muss ich Spanisch können?

Die Sprache des Herzens ist immer wichtiger als alle anderen Sprachen. Mit einem Lächeln und mit Händen und Füssen geht das immer.
Außerdem wirst du ab dem Frühjahr immer wieder auf Pilger treffen die deine Sprache sprechen.

Jakobsweg Kosten Landbauer

Natürlich ist es immer etwas besonderes, wenn man sich mit den Menschen entlang des Weges unterhalten kann. Auch kleine Sätze wie das Einkaufen und eine Bestellung im Restaurant aufgeben oder mit den Bauern auf dem Feld ins Gespräch kommen können in der Landessprache eine schöne Begegnung sein.

Daher empfehle ich auch immer, sofern möglich und zeitlich machbar, ein bisschen Spanisch zu lernen.

Souvenirs und Erinnerungen

am Ende der Reise kommt oft die Frage auf, was nun? Was bleibt? Werde ich mich an meinen Camino erinnern? Dafür gibt es die vielen gut gemeinten Geschäfte rund um die Kathedrale….. Entlang der vielen Souvenir-Shops bin sogar ich einem kleinen kitschigen Modell der Kathedrale verfallen.

7. Wo kann ich Geld abheben?

Geldautomaten gibt es flächendeckend in jeder größeren Ortschaft. Geld abheben mit EC-Karte kostet zwischen 4 und 8 Euro Gebühr, abhängig vom Betrag. Eine Alternative die von vielen Direktbanken angeboten wird, ist eine kostenlose Kreditkarte (mit PIN). Hiermit kannst du im Ausland kostenlos Geld an Geldautomaten abheben. Diese Karten sind eine Alternative zu den EC-Karten. Du sparst die hohen Gebühren pro Abhebung und kannst damit auch öfters kleinere Beträge abheben.

8. Jakobsweg Kosten Beispiele

  1. Planung: o-100 EUR
  2. Ausrüstung: 0- 1000 EUR
  3. Anreise und Abreise: 80-400 EUR
  4. Übernachtung: 200-1500 EUR
  5. Essen und Trinken: 500-1500 EUR
  6. weitere Jakobsweg Kosten: 0-500 EUR
  7. Geld abheben: 0-100 EUR

Viel Spaß auf Deinem Lebensweg.

Jakobsweg Kosten in Spanien, Zusammenfassung:

Zu den An- und Abreisekosten kommen die Kosten für Übernachtung sowie Essen und Trinken hinzu. Je früher du deine Reisetickets kaufen kannst, desto günstiger sind die Preise. In Spanien selbst ist der Lebensunterhalt günstiger als in Deutschland.

Außerdem sind die Anschaffungskosten der Ausrüstung noch wichtig für dich. Diese können zwischen 200.-EUR und 1000.-EUR schwanken, je nach Professionalität des Rucksacks über Wanderschuhe bis hin zur Ultraleicht-Ausrüstung.

Wenn du unterwegs noch ein paar Souvenirs oder Erinnerungsstücke kaufen möchtest, kannst du das auch noch berücksichtigen.

Jeder Pilger gestaltet seinen Pilgerweg individuell nach seinen Bedürfnissen. Die Angaben für die Kosten zum Jakobsweg sind deshalb auch immer individuell anzugleichen. Die Auflistung beinhaltet deshalb exemplarische Kosten. Individuelle Abweichungen sind jederzeit möglich.

Generell gilt: Je früher du mit deinen Planungen und Vorbereitungen beginnst, desto günstiger kann dein Camino werden.

Hinweis

Falls du Fragen zu den Kosten hast, kannst du mich gerne kontaktieren oder den Artikel weiterempfehlen