Kathedrale von Santiago de Compostela

Santiago de Compostela Kathedrale

Die Kathedrale von Santiago de Compostela ist jährlich das Ziel tausender Pilger und das Ende des Jakobsweges. Die beeindruckende, sehr gut renovierte Kathedrale gilt als Grabeskirche des Heiligen Apostel Jakobus.

Die Kathedrale wurde 1986 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Das Granit Mauerwerk wurde in den letzten Jahren aufwendig renoviert und selbst die Dachplatten des Gotteshauses sind für das Heilige Jahr 2021/2022 in einen einmalig guten Zustand versetzt worden.

In diesem Artikel erfährst du alles über die Kathedrale von Santiago de Compostela.

Heilige Messe Uhrzeiten

Besucher der Heiligen Messe können jederzeit über den Südeingang in die Kathedrale. Die anderen Eingänge sind geschlossen. Außer im Heiligen Jahr, dann ist die Heilige Pforte ebenfalls für die Pilger geöffnet. Während der Heiligen Messe ist kein Rundgang in der Kirche möglich. Hier die Termine der Gottesdienste:

  • 07:30 Uhr, Hauptaltar, PILGERMESSE
  • 09:30 Uhr, Hauptaltar, PILGERMESSE
  • 11:00 Uhr, Parroquia de la Corticela
  • 12:00 Uhr, Hauptaltar, PILGERMESSE
  • 19:30 Uhr, Hauptaltar, PILGERMESSE

Das Schwenken des Botafumeiros ist nichtmehr täglich zu bewundern. Mit etwas Glück kann man das Schwenken des Weihrauchfasses trotzdem bewundern, sofern jemand dafür eine großzügige Spende hinterläßt.

Öffnungszeiten der Kathedrale und Museen

  • Kathedrale: Montag – Sonntag von 7:00 Uhr – 21.00 Uhr
  • Museum: Montag-Sonntag von 10:00 Uhr – 20:00 Uhr
  • Bibliothek und Archiv: Montag-Freitag von 9:30 Uhr – 13:00 Uhr (Forscher)
  • Pilgerbüro (Rúa Carretas,33): täglich von 9:00 Uhr – 19:00 Uhr

Eine direkte Besichtigung der Puerta de Gloria ist nur noch über das Ticket des Museums möglich. Da die Anzahl der Personen begrenzt ist, empfehle ich gerne einige Tage früher bereits ein Ticket Online zu kaufen.

Für diese Sehenswürdigkeiten in Santiago solltest du Tickets im Voraus buchen:

Dein Vertrauen ist mir sehr wichtig: Dieser Artikel enthält Empfehlungs-Links, die mit * gekennzeichnet sind. Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst so meine Arbeit unterstützen. Ein riesiges Dankeschön, dein Peter.

Kathedrale und Museum-geführte Tour*ab 19 Eurozum Ticket
Santiago de Compostela: Private Führung*ab 40 Eurozum Ticket
Tagesausflug: Finisterre, Muxia & Costa da Morte*ab 39 Eurozum Ticket
Führung: Hostal de los Reyes Católicos*ab 12 Eurozum Ticket
Kathedrale: Pórtico de la Gloriaab 10 Eurozum Ticket

Pilgerseelsorge in Santiago de Compostela

Die 4 Säulen der Pilgerseelsorge in Santiago 2022:

  • Deutschsprachige Pilgermesse, um 8.00 Uhr
  • Pilgertreffen, um 16.00 Uhr
  • Spiritueller Abendrundgang, 18.00 Uhr
  • Sakrament der Beichte

Täglich um 8:00 Uhr Messe in deutscher Sprache in der Kirche San Fiz (bei den Markthallen).  Das Team vor Ort steht mit Informationen gerne zur Verfügung.

Die Pilgermesse in der Kathedrale findet täglich um 12:00 Uhr statt. Nach dieser Pilgermesse, 13:00 Uhr, stehen die Mitarbeiter mit einem Plakat am Nordausgang der Kathedrale. Hier können die Pilger mit den Mitarbeitern Kontakt aufnehmen und erhalten Hinweise zu den Angeboten. Für viele ist es eine Hilfe, Erlebnisse auf dem Camino mitzuteilen und vielleicht auch die Gründe für ihr Pilgern zu nennen.

Begegnung um 16:00 Uhr im Internationalen Pilgerzentrum (Gebäude „Asilo Carretas“, 1. Stock) in der Rúa Carretas.

Jeden Abend gegen 18:00 Uhr wird eine kostenlose, geistliche Erschließung der Kathedrale mit ihren vier Pforten und Plätzen angeboten. Ziel ist es, die „Sprache“ der Kathedrale kennenzulernen. (Treffpunkt zum spirituellen Rundgang ist am Südportal)

Einblick in die Arbeit der Pilgerseelsorge gibt der Teambericht 2/2022

Webseite der Pilgerseelsorge in Santiago de Compostela

Das Innere der Kathedrale

Kathedrale von Santiago de Compostela Hauptaltar

Die Grundfläche der Kathedrale beträgt rund 23.000qm. Wer durch die Puerta de Gloria in die Kathedrale eintritt, wird durch den ersten Blick in das Innere der Kirche überwältig sein. Das Langhaus misst fast 100m in der Länge, 8,5m in der Breite und 20m in der Höhe.

Auf der gegenüberliegenden Seite sieht man den Hauptaltar der über dem Grabmal des Jakobus errichtet wurde.

Hochaltar und Krypta

Kathedrale von Santiago de Compostela Krypta

Unter dem Hochaltar befindet sich die Krypta des Heiligen Jakobus. Ein silberner Schrein soll die Gebeine des Heiligen Apostels beinhalten. Die Besichtigung des Hochaltars mit der Umarmung der Apostelstatue und der anschließende Gang in die Krypta, gelten als emotionale Höhepunkte der beendeten Pilgerreise.

Auf der Westseite am großen Obradoiro-Platz erheben sich die zwei 75m hohen Türme. Der südliche Turm als Glockenturm, der nördliche Turm als „Torre de las Carracas“. Benannt nach dem Klappern der Holzknarren, mit denen in der Semana Santa das Glockenläuten ersetzt wird.

Die Puerta Santa, die Heilige Pforte, öffnet sich nur in einem Heiligen Jahr, wenn das Patrozinium, der 25. Juli, auf einen Sonntag fällt, so z.B. 2021.

Botafumeiro

Kathedrale Santiago de Compostela Botafumeiro

Eines der größten Weihrauchfässer der Welt ist mit seinen 1,60m Höhe und 80Kg eine absolute Attraktion jeder Pilgermesse. Geschwungen wird das Weihrauchfass durch die Muskelkraft von acht Personen.

Dabei schwingt das Botafumeiro bis unter die Gewölbedecke der Kathedrale. Nach wochenlangen Fußmärschen der Pilger war der besondere Duft des Weihrauchs in der Kathedrale auch dringend nötig.

Portico de la Gloria

Ein Meisterwerk der romanischen Bildhauerei, vollendet im Jahr 1188 durch Meister MateoDer Baumeister hat sich in einer kleinen Figur selbst verewigt, die am unteren Ende des Porticos steht.

Das Portal besteht aus drei riesigen Rundbögen, in der Mitte wird das Gloria, das Schicksal der Gerechten dargestellt.

Auf seinem Thron sitzend, der wiederauferstandene Christus. Im linken Bogen, das jüdische Volk, wartend auf Christus und im rechten Bogen, das Jüngste Gericht, dem alle Menschen unterzogen werden sollen.

Der Handabdruck in der Säule

Porta de Gloria

Am Fuße der Hauptsäule sitzt die Statue des Heiligen Jakobus. Zu seinen Füßen der Karbol de Jede, ein Marmor-Baum. Seit Jahrhunderten hatten die Peregrinos bei ihrer Ankunft in der Kathedrale den linken Fuß des Schutzpatrons berührt und so im weichen Stein einen Handabdruck hinterlassen. Leider ist dieser alte Pilgerbrauch heute nichtmehr möglich (Das Foto stammt aus dem Jahr 1993).

Museum der Kathedrale

Das Museum wird über die Plaza del Obradoiro betreten. Die bedeutenden Bestände des Museum beinhalten Sammlungen, archäologische Fundstücke rund um die Kathedrale und Bücher von unschätzbarem Wert. So z.B. auch die mittelalterliche Schrift Codex Calixtinus. Ergänzt werden die Ausstellungsstücke durch eine sehenswerte Gobelin-Sammlung. Außerdem kann man den Kreuzgang, den Kapitelsaal und die Schatzkammer besichtigen.

Dachbesichtigung der Kathedrale

über den Dächern der Kathedrale von Santiago de Compostela

Wer die Möglichkeit hat, auf die Dächer der Kathedrale zu kommen, sollte dieses Angebot unbedingt nutzen. Es ist ein einmaliges Erlebnis über den Dächern der Kathedrale die Stadt und die Umgebung von einem ganz anderen Blickwinkel zu betrachten.

Die organisierte Besichtigung beginnt über den Palacio de Xelmirez (Obradoiro) und führt weiter hoch zum Torre da Carraca. Über die Puerta de Gloria geht es hinauf zum Glockenturm. Dort beginnt der Rundgang im Freien auf dem Dach der Kathedrale.

Du möchtest deinen Jakobsweg in Erinnerung behalten? einfach Pilgertagebuch schreiben.