Jakobsweg Kreislauf des Lebens

Jakobsweg und der Kreislauf des Lebens. Interview mit Kai van der Hoven (47)

Vertrauen in die Zukunft und eine Metapher des Lebensweges.

Meinen heutigen Interview Gast habe ich im Buen-Camino-Club in Clubhaus, am Dienstag-Abend um 20.00 Uhr, kennengelernt. In dieser Folge sprechen wir über seinen Camino Frances von den Pyrenäen bis nach Finisterre.

Podcast-Folge anhören:

oder gleich kostenlos abonnieren und über neue Folgen informiert werden:

Kai kommt durch seine Großmutter zum ersten mal mit dem Jakobsweg in Berührung. Bis er den Camino läuft, dauert es noch einige Jahre. Als er dann losläuft, erlebt er den Jakobsweg auch als eine Metapher für den Lebensweg und den Kreislauf des Wassers. Von der kleinen Quelle in den Bergen über die kleinen Bäche und größer werdenden Flüsse und am Schluss das Meer.

Kai van der Hoven berichtet von seinem Camino Frances von den Pyrenäen bis Finisterre.

Falls du Kai auf seinem Instagram-Account treffen möchtest, kannst du ihm gerne folgen.

Im Buen-Camino-Club kannst du nach deiner kostenlosen Anmeldung viele nützliche Unterlagen und Vordrucke downloaden. Ebenso findest du dort Unterkunftsverzeichnisse zu vielen Jakobswegen. Zur Anmeldung im Buen-Camino-Club.

Weitere Informationen zum Podcast gibt es auf der Webseite. Falls du mir Feedback geben möchtest: Ich freue mich über jede Sprachnachricht. Einfach auf den Link klicken und aufsprechen. Falls die Sprechzeit früher zu ende geht, einfach nochmal eine zweite Nachricht senden.

Hier findest du meinen Blog:

Buen Camino Peter Kirchmann

2 Kommentare
  1. Ulrich Meier
    Ulrich Meier sagte:

    Finde ich sehr gut und möchte diese Infos interessierten Freunden … zukommen lassen! Ich selbst bin den Camino Frances 2012 nach Santiago weiter nach Muxia und Finisterre gegangen. 2010 auf der Via Gebennensis, 2017 den Pommerschen Jakobsweg von Litauen über Russland und Polen nach Usedom/Deutschland, einsam und allein! Herzlichst Ulrich

    Antworten
    • Peter Kirchmann
      Peter Kirchmann sagte:

      Lieber Ulrich,
      da hast du eine große Strecke zurückgelegt und viele unterschiedliche Caminos kennengelernt. Gerne kannst du den Bericht an deine Freunde weitergeben.

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.