JAKOBSWEG DEUTSCHLAND

In Deutschland gibt es generell sehr viele Pilgerwege, die nicht nur mit dem Apostel Jakobus in Verbindung stehen. Dennoch wurden, durch eine Initiative des Europäischen Rats ab 1995 viele Jakobuswege historisch aufgearbeitet. Der Jakobsweg Deutschland ist inzwischen auf vielen Routen neu gekennzeichnet.

Jakobsweg Deutschland Kennzeichnung

Eine gute Alternative zum Pilgern in Spanien, allerdings mit einigen Unterschieden.

LÄNGSTER JAKOBSWEG DEUTSCHLAND

Der Längste Jakobsweg in Deutschland startet an der Grenze zu Tschechien an der Tillyschanz. Mit seinen 550 Km wandern die Pilger dabei auch die Oberpfalz, Oberschwaben und kommen von Ulm zum Bodensee.

Sehr viele Ortschaften in Deutschland tragen in ihren Ortswappen das Symbol der Jakobswegmuschel. Oft liegen diese Wege auch auf den heute neu gekennzeichneten Pilgerwegen in Deutschland. So kommt das Wandern in Deutschland immer mehr in Mode.

PILGERN IN DEUTSCHLAND IST ANDERS ALS IN SPANIEN

Die typischen Pilgerherbergen sind in Deutschland kaum vorhanden. Die einzige ähnliche Ausweichmöglichkeit bildet das Jugendherbergen-Netz. Deshalb wird man auf dem Jakobsweg Deutschland eher in Pensionen, Gasthäuser und Hotels ausweichen müssen. Die Kosten dafür sind ebenfalls nicht vergleichbar mit Spanien. Sie sind entsprechend höher.

Es sind deutlich weniger Pilger unterwegs. Dennoch wächst das Bewusstsein der Pilgerschaft auch in Deutschland immer stärker.

JAKOBSWEG SÜDDEUTSCHLAND

Jakobsweg Deutschland Wallfahrt Beuron

Ein Vorteil bei wandern in Süddeutschland ist die Übernachtungsmöglichkeit in einem Kloster. Besonders in Bayern und in vielen Teilen Badens ist die Tradition der Klöster noch vorhanden, wenn auch nicht in der Häufigkeit. Exemplarisch nenne ich hier den Münchner Jakobsweg, den Badischen Jakobsweg und die Via Beuronensis.