Jakobsweg aktuell 2022: Neueste Nachrichten aus Spanien und Portugal

Jakobsweg aktuell: Hier findest du Internationale Nachrichten über die aktuelle Lage vom Camino de Santiago. Die Seite soll dir einen Überblick verschaffen über die aktuellen Geschehnisse und Nachrichten auf den Jakobswegen in Spanien und Portugal. Die Auswirkungen auf das Pilgern sind damit schneller und leichter zu erklären.

Nützliche Tipps und Links:

Spanien:

Portugal:

Jakobsweg Aktuell, Nachrichten vom 27.03.2022

Sie sind wieder Da!

Die ersten Monate im Jahr 2022 knüpfen an die Pilgerzahlen vor der Pandemie an. In 2019 sind in den Monaten Januar bis März 11.240 Pilger in Santiago de Compostela angekommen. Im jetzigen Heiligen Jahr 2022 waren es 11.040 Pilger. Damit übertreffen die ersten Monate in 2022 die Pandemie-Jahre 2020 und 2021 deutlich.

Pilgerstatistik Q1 2022 Linie

Im Monat April sind die Pilgerzahlen auf ein neues Rekordhoch gestiegen: Mit 34.283 Pilger sind im April 2022 so viele Pilger wie noch nie in den Jahren zuvor im April in Santiago de Compostela angekommen.

Jakobsweg Aktuell, Nachrichten vom 27.03.2022

In der Osterwoche wird mit vielen Pilgern gerechnet

Die Semana Santa läutet auch gleichzeitig den Beginn der neuen Pilgersaison ein. Wie in jedem Jahr und insbesondere im Heiligen Jahr 2022, werden in der Karwoche viele Pilger in Santiago de Compostela erwartet.

Da aufgrund der Coronabestimmungen nichtmehr so viele Menschen wie vor der Pandemie gleichzeitig in die Kathedrale kommen können, wurde ein Reservierungssystem eingeführt. Dies gilt nicht nur für normale Besichtigungen sondern vor allem auch für den Besuch der Gottesdienste.

Es ist also ratsam, den Besuch der Heiligen Messe rechtzeitig zu reservieren. Für Fusspilger dann, wenn sie wissen an welchem Tag sie in Santiago ankommen.

Die Reservierung kann direkt Online vorgenommen werden auf der Webseite der Kathedrale.

Jakobsweg Aktuell, Nachrichten vom 13.03.2022

Was muss ich bei der Einreise mit dem Flugzeug nach Spanien beachten?

Wenn du eine Reise nach Spanien vorbereitest, musst du wissen, dass es aufgrund der COVID-19-Gesundheitskrise zwingend erforderlich ist, ein Gesundheitskontrollformular elektronisch auszufüllen. Dies kannst du zuhause an deinem Computer kurz vor deiner Abreise ausfüllen oder auch direkt auf dem Handy in der dafür vorgesehenen App.

Einreise nach Spanien

Keine Angst, das Ausfüllen ist auch auf dem Smartphone in der App sehr einfach.

  1. Auf dieses Formular kannst du über die Website www.spth.gob.es zugreifen.

2. Die Spanien-Reisegesundheits-App von derselben Website auf dein Handy herunterladen.

Reise bitte NICHT, wenn du Symptome hast, die auf COVID-19 hindeuten: Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, die in den letzten 7 Tagen aufgetreten sind, oder wenn du in den letzten 7 Tagen mit COVID-19 diagnostiziert wurdest.

Vor der Reise: Wie sieht das Einreiseformular aus?

Du musst das gesamte Gesundheitskontrollformular auf der Website oder App ausfüllen. Du kannst das Formular ab 48 Stunden vor dem Flug an die Gesundheitsbehörde senden. Sobald du es abgeschickt hast, erhältst du eine E-Mail mit einem QR-Code, den du beim Boarding und bei der Gesundheitskontrolle am Zielflughafen vorzeigen musst. Drucke ihn aus oder speichere ihn auf deinem Mobiltelefon.

spanisches Gesundheitsformular

Was benötige ich, um das elektronische Gesundheitskontrollformular ausfüllen zu können?

Um das gesundheitsbehördliche Kontrollformular auszufüllen, solltest du folgende Informationen bereit haben:

  1. Die Nummer Deines Identifikationsdokuments (Reisepass, Personalausweis usw.)
  2. Deine Reisedaten (Ankunftsdatum, Flugnummer/Schiffsname, Beförderer, Sitzplatz-/Kabinennummer usw.)
  3. Angaben zu deinem Aufenthalt in Spanien
  4. E-Mail-Adresse

Wie bekomme ich den QR-Code?

Nach dem Ausfüllen des elektronischen Formulars, frühestens 48 Std VOR deiner Abreise, bekommst du per mail einen QR-Code, den du beim Boarding und bei der Gesundheitskontrolle al Zielflughafen vorweisen musst.

Am Zielflughafen

Am Zielflughafen angekommen, musst du den QR-Code vorzeigen, der bei der Gesundheitskontrolle gescannt wird, um Zugang zum Terminal zu erhalten und dein Gepäck abzuholen.


Jakobsweg Aktuell, Nachrichten vom 20.02.2022

Spanien ist ab 20.02.2022 nicht mehr als Hochrisikogebiet eingestuft

Spanien ist jetzt kein Hochrisikogebiet mehr. Dadurch wird die Rückreise nach Deutschland wieder vereinfacht. Deutschland ist in Spanien ebenfalls nicht mehr als Hochrisikogebiet eingestuft. Dies heißt, dass für die Einreise nach Spanien folgendes beachtet werden muss:

Für alle Reisenden ab einem Alter von 12 Jahre, die sich in einem Risikoland/-gebiet aufgehalten haben, gilt die Verpflichtung, einen der folgenden Nachweise mitzuführen:

1.Entweder ein negatives PCR-Testergebnis. Die Testung darf höchstens 72 Stunden bzw. 24 Stunden (Antigen-Tests) vor Einreise vorgenommen worden sein. Der Nachweis des negativen Testergebnisses muss folgende Angaben enthalten: Vor- und Nachname des Reisenden, Datum der Testabnahme, angewandtes Testverfahren, Sitzstaat des Labors, negatives Testergebnis.

2. oder einen Nachweis über die vollständige Booster-Impfung. Im Falle einer Vollimpfung muss diese mindestens 14 Tage und darf höchstens 270 Tage vor Reiseantritt erfolgt sein. Der Nachweis der Impfung muss folgende Angaben enthalten: Vor- und Nachname des Reisenden, Datum der Impfung, Impfstoff, Anzahl der Impfungen, Ausstellungsstaat, zuständige Stelle.

3. oder einen Nachweis, dass die Genesung von einer COVID-19-Infektion nicht länger als 180 Tage zurückliegt. Der Nachweis darf frühestens 11 Tage nach dem ersten Positivergebnis erfolgen. Der Nachweis der Genesung muss folgende Angaben enthalten: Vor- und Nachname des Reisenden, Datum der Testabnahme des ersten positiven Nukleinsäureamplifikationstests, angewandtes Testverfahren und Ausstellungsstaat.

Außerdem gelten die aktuellen Einreisebestimmungen (siehe unten).

Die 7 Tage Infektionszahlen in Spanien liegen entlang der Jakobswege zwischen 200 und 500.

  • In Navarra: 406
  • La Rioja: 251
  • Burgos: 220
  • Leon: 228
  • Lugo: 388
  • A Coruna: 421

Einreisebestimmungen nach Spanien

Spanien Einreisebestimmungen Infografik

„Die Einreise aus allen EU- und Schengen-assoziierten Staaten nach Spanien ist grundsätzlich möglich. Reisende, die nach Spanien auf dem Luft- oder Seeweg einreisen, inkl. Transitreisende, müssen ein Formular im Spain Travel Health-Portal zur Gesundheitskontrolle ausfüllen, das einen QR-Code erzeugt, der beim Check-in und bei Einreise vorgelegt werden muss. Dies kann auch über die kostenfreie SpTH-App erfolgen. Der generierte QR-Code kann auch als Papierausdruck vorgelegt werden.


Die Fluggesellschaften sind verpflichtet, sich vor Abflug das elektronische Einreiseformular (QR-Code) vorlegen zu lassen. Falschangaben oder das Fehlen des QR-Codes können mit Geldstrafen geahndet werden. Wichtig: Das Formular kann maximal 48 Stunden vor geplanter Einreise ausgefüllt werden. Die Sitzplatznummer kann auch nachträglich in das bereits ausgefüllte elektronische Formular eingetragen werden. Der QR-Code wird jedoch erst generiert, wenn der Reisende die Sitzplatznummer in das Formular einträgt.“

Quelle: Auswärtiges Amt Deutschland

Das PDF kann auf der Webseite des spanischen Gesundheitsamtes downgeloadet werden.